Als Texter Geld verdienen

Als Texter Geld verdienen

In diesem Beitrag stelle ich dir die verschiedenen Möglichkeiten vor, mit denen du als Texter Geld verdienen kannst. Natürlich stelle ich dir hier nur seriöse Methoden vor. Egal ob du Texter im Nebenjob sein möchtest oder dir ein Vollzeit-Einkommen aufbauen möchtest, hier erhält jeder die benötigten Informationen um durchzustarten!

❶ Bloggen

Bloggen eignet sich super, um neben seinem Hauptjob online Geld zu verdienen. Du kannst nach Feierabend oder am Wochenende noch ein paar Stunden in deine Webseite stecken und so nach und nach deine Webseite auf die erste Seite bei Google bekommen. Wenn du ohnehin gerne schreibst, wird dir der Prozess leicht von der Hand gehen. Schreibst du dann noch über Themen, das dich brennend interessieren, wird es sich nichtmal wie Arbeit anfühlen.

Wenn du liebst was du tust, wirst du nie wieder in deinem Leben arbeiten!
Konfuzius

Das Aufsetzen von Webseiten ist mit Hilfe von WordPress heutzutage auch recht simpel geworden. Das ist ein sog. CMS (=Content Management System), also eine Software, dir es dir ermöglicht, deine Webseite auch als Nicht-Programmierer selbst aufzusetzen.

Du solltest ein gutes Thema für deine Webseite wählen und dich in einer sog. Nische positionieren. Durch Werbemittel wie Affiliate-Links verdienst du dann Geld, wenn Leute deine Seite besuchen, deine Links klicken und anschließend etwas kaufen. Wie du startest und was du alles wissen musst, das erfährst du hier.

VorteileNachteile
Freie Entfaltung bei Texterstellung und GestaltungEiniges an Lernaufwand notwendig
Möglichkeit Passives Einkommen zu generierenEs dauert, bis man erste Erfolge sieht
Neue Fähigkeiten aufbauen (Webseitenerstellung, SEO, etc.)Es kann sein, dass das Projekt komplett scheitert
Vollzeit-Einkommen möglichErfordert viel Durchhaltevermögen

❷ Auf Jobbörsen nach Texter-Jobs suchen

Unternehmen sind immer auf der Suche nach tollen Texten für ihre Unternehmens-Seiten und Social-Media-Auftritte.

Je nach Texter-Job benötigst du teilweise eine Ausbildung in dem Bereich (Sprache, Kommunikation, etc.), aber Social-Media Manager kannst du z.B. auch als Quereinsteiger werden, wenn du motiviert bist und es dir liegt. Dann verfasst du Posts und interagierst mit der Zielgruppe über diverse Social Media Kanäle. Der Job ist abwechslungsreich und wird denjenigen, die gerne viel schreiben, sicherlich Spaß machen. Bei Joblift findest du zahlreiche Texter-Jobs*.

► Was verdient man als Texter?*

► Was verdient man als Social-Media-Manager?*

VorteileNachteile
Festes EinkommenNicht jeder mag es angestellt zu sein (Vor- und Nachteile der Selbstständigkeit)
PlannungssicherheitHöchstwahrscheinlich feste Arbeitszeiten
Vorteile, die dein Arbeitgeber dir bietetVermutlich kein Home-Office
Auch TeamarbeitBewerbungsaufwand

❸ Textportale nutzen

Bei Textern sind Textportale sehr beliebt. Dort registriert man sich kostenlos und Unternehmen haben die Möglichkeiten, einen über die Plattform zu beauftragen. Du kannst angeben, für welche Themen du gerne schreiben möchtest und Unternehmen haben dann die Möglichkeit, dich für einen fixen Wortpreis, den du selbst festlegen kannst, zu beauftragen. Natürlich solltest du bei hohen Preisen auch eine dementsprechende Qualität liefern, schließlich möchtest du gute Bewertungen sammeln und bestenfalls öfters beauftragt werden.

Häufig wird ein Auftrag aber an mehrere Personen angeboten, man spricht hier von sog. Gruppen-Orders. Ist ein Text in Auftrag gegeben worden, haben die Gruppenmitglieder die Möglichkeit, diesen anzunehmen (wer schneller ist, erhält den Auftrag). Wichtig zu wissen ist, dass du von den Plattformen anhand deines Einstiegstestes bewertet wirst. Erhältst du beispielsweise eine 3-Sterne-Bewertung, kannst du Aufträge für 3-Sterne-Autoren annehmen. Der Verdienst ist umso höher, desto höher deine Bewertung ist.

Textportal Erklärung

Ich würde dir empfehlen, dich zunächst einmal bei content.de zu registrieren, das ist die vermutlich bekannteste Plattform. Ich selbst kaufe da meine Texte ein. Wenn du dort als Texter arbeiten möchtest, musst du zunächst einmal einen kleinen Test bestehen, da content.de die Autoren im Vorfeld gut filtert. Mit dem Test wird geschaut, ob deine Rechtschreibung und Ausdrucksform ausreichend gut ist.

Falls du den Test bei content.de nicht bestehst, kannst du diesen nicht wiederholen. Melde dich stattdessen einfach bei anderen Portalen an und versuche dort dein Glück.

content.de Alternativen:

textbroker.de

pagecontent.de

VorteileNachteile
Man kann selbst bestimmen, wie viel man arbeitetKein festes Einkommen (mal mehr Aufträge, mal weniger oder keine)
Man entscheidet selbst, ob man einen Auftrag annehmen möchte oder nichtVerdienst auch abhängig von der eigenen Bewertung
Von zu Hause aus arbeiten
Man kann recht zügig starten
Man muss sich nicht selbst um Aufträge kümmern

❹ Anzeigen schalten

Wenn du deine Dienstleistung als Texter bzw. Texterin anbieten möchtest, dann kannst du dafür herkömmliche Anzeigenportale nutzen. Entweder du schaltest selbst eine Anzeige oder bewirbst dich auf Anzeigen. Eine bekannte Plattform mit vielen Besuchern ist ebay-kleinanzeigen. Erstelle dir ein kostenloses Konto und biete deine Dienstleistung dort an. Schreibe in deine Beschreibung, welche Themen dich interessieren und welchen Cent-Preis du pro Wort verdienen möchtest.

Dann solltest du noch einen Vertrag aufsetzen, in dem alle notwendigen Rechten und Pflichten festgehalten werden. Ich empfehle dir, dafür einen Anwalt aufzusuchen, der dir einen Vertrag speziell auf deine Bedürfnisse erstellt. Auch wenn das etwas teuerer wird, bist du so rechtlich auf der sicheren Seite. Passe auch bei Verträgen auf, die du von deinem Auftraggeber erhältst, diese werden vermutlich zu seinen Gunsten erstellt worden sein. Du musst keinen Vertrag akzeptieren, der dir komisch vorkommt.

VorteileNachteile
Man kann sich aussuchen, mit wem man zusammenarbeitetMan sollte einen rechtskräftigen Vertrag haben
Man kann eine Bindung zu seinem Auftraggeber aufbauen und wird so bei guter Arbeit vielleicht öfters beauftragtMan muss sich selbst um Aufträge kümmern
Von zu Hause aus arbeitenEs kann sein, dass der Kunde nicht zahlt

❺ Eigene Bücher und ebooks veröffentlichen

Keine Sorge, du brauchst zur Veröffentlichung deines eigenen Buches keinen Verlag. Du meldest dich kostenlos bei Kindle-direct-Publishing (kurz: KDP) an und kannst dort dein Buch im Selbstverlag veröffentlichen. Wie das Ganze funktioniert, das erfährst du in dieser Grafik:

Bücher selbst veröffentlichen

Dein Buch wird erst gedruckt, wenn ein Verkauf stattfindet. Der Verkaufsvorgang und mögliche Retouren werden komplett von Amazon abgewickelt. Weitere Informationen zu diesem Business und worauf es alles ankommt, erfährst du in diesem Buch (➥ Amazon*).

Als Autor kann man gutes Geld verdienen, wenn die eigenen Bücher sich gut verkaufen.

VorteileNachteile
Passives Einkommen möglichJe nach Markt hohe Konkurrenz
Von zu Hause aus arbeitenMan muss sich selbst um Aufträge kümmern
Tolles Gefühl sein eigenes Produkt zu verkaufenEinarbeitung in die Erstellung und Vermarktung der Bücher notwendig
Man profitiert von den Besuchern, die tagtäglich bei Amazon nach Büchern suchen

Wie du gesehen hast, gibt es viele Möglichkeiten, um als Texter seriös Geld zu verdienen. Du verdienst dein Geld dabei größtenteils online, wenn du nicht gerade einen festen Job in dem Bereich annimmst. Aber auch als Nebenjob eignet sich das Texten hervorragend, um sich etwas Geld nebenher dazu zu verdienen.